Unsere Einrichtungen und Werke

Die soziale Verantwortung ist ein wichtiger Pfeiler der kirchlichen Arbeit. Sie wird in vielfältiger Weise realisiert.

 

Zum einen sind die Pfarrerinnen und Pfarrer zu unmittelbarer und unkomplizierter Unterstützung mit kleinen Hilfen bereit, z.B. um einmal ein Wochenende in der Versorgung der Familie zu überbrücken oder auch kurzfristig zu helfen, damit „es einfach wieder weitergeht!“ Dazu muss man sich beim zuständigen Pfarramt melden.

 

Dann gibt es das nächste Feld: Die Arbeit über die Kreise, Gruppen und Einrichtungen in unserer Gemeinde. Auch dort helfen wir Familien mit Kindern, Jugendlichen oder auch älteren Menschen. Auch das geht ohne Formalitäten.

Wenn auf diesem Gebiet größere Hilfen nötig sind, verweisen wir auf unsere „überregionalen Einrichtungen“, wie z.B. die diakonische Bezirksstelle mit ihren vielfältigen Angeboten zu Hilfe und Unterstützung (siehe dazu www.meinekirche.de). Dorthin gehen auch Opfer und Beiträge von uns, damit von dort kompetent geholfen wird.

 

Unserer Kirchengemeinde ist es wichtig, mit den Möglichkeiten zu helfen, die in der Gemeindearbeit lange Tradition und gute Kompetenz haben, nämlich die Stärkung eines nachbarschaftlichen Netzwerkes der „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Auf diesem Weg haben wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu „Krisenhelfer/innen“ ausgebildet, die Menschen mit Rat und Hilfe beistehen, wenn sie in eine Krise – welcher Art auch immer - geraten.

 

Ansonsten sind viele Gemeindeglieder verantwortlich engagiert in den sozialen Einrichtungen in Eglosheim, von den Kindergärten und Schulen bis hin zu Mittagstisch, Tafelladen u.a.