Vergnügt, erlöst, befreit….

waren die OrganisatorInnen der KatharinenNacht am Morgen des 23.7.2017. Hatte doch nach monatelanger Planung und Vorbereitung alles gut geklappt und es konnte ein vielseitiges Programm mit Musik, Tanz und Besinnung geboten werden. An dieser Stelle sei Allen gedankt, die an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt waren!

Nach musikalischer Einleitung durch die Oldie-Band wurde der Abend offiziell mit einem Gottesdienst eröffnet. Danach ging es schwungvoll weiter mit der Tanzgruppe des SKV und Musik aus der Zeit Martin Luthers von der Gruppe Liederhannes. In zwei Kurzvorträgen wurden andere Reformatoren vorgestellt, aufgelockert wieder von Liederhannes.

Weitere Angebote waren eine Bibelausstellung, ein Quiz zu Luther und Reformation; wer wollte, konnte seine Lieblingstexte aus der Bibel auf eine Fahne schreiben oder eine Reformationskerze gestalten. Es gab bei „Black Stories“ biblische Geschichten zu erraten, der eigene Protest konnte an einer „Protestwand“ deutlich gemacht werden und wer wieder zur Ruhe kommen wollte, konnte Kirchenmotive ausmalen oder einer Videoinstallation über die Lutherrose folgen.

Buchstäblich in die Nacht hinein ging es mit einer nächtlichen Friedhofsbegehung mit Texten an besonderen Plätzen und einem Taizé-Gebet. Meditative Tänze zur Nacht, die allen Beteiligten viel Spaß gemacht haben, und eine Taschenlampenführung, die besondere Stellen der Katharinenkirche ins Licht rückte, rundeten das Nachtprogramm ab.

Selbst durch die Nacht hindurch hielten es einige Unentwegte in der Kirche aus. Der musikalische Weckdienst von Ulrich Stahlknecht (Flöten) spann einen Bogen von den sanften Klängen der „Air“ von Joh. S. Bach über zunehmend agilere Stücke bis zu einer recht energischen „Chinesischen Nachtigall“, die auch die letzte Müdigkeit vertrieb. Zum „bewegten Morgengruß“ fanden sich dann wieder die ersten Besucher ein und das anschließende Frühstück mit frisch gebackenem Brot aus dem Backhäusle wurde sehr genossen. Dass aus Wettergründen das Frühstück kurzerhand in der Sakristei stattfand statt am Backhäusle, tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

Einige Eindrücke der KatharinenNacht finden Sie in unserer Fotogalerie.